Forschung und Methoden

Arbeitsgruppen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Arbeitsgruppen, die sich mit der Entwicklung von tierversuchsfreien Verfahren befassen oder bevorzugt auf diese zurückgreifen.

Zum einen haben Studierende damit die Möglichkeit, sich bei der Suche nach Abschlussarbeiten und Praktika direkt an die jeweiligen Ansprechpartner der Arbeitsgruppen zu wenden. Wir bitten alle Interessenten, sich vor der Kontaktaufnahme über den Inhalt der Forschung der jeweiligen Einrichtung eingehend zu informieren. In der Regel bieten die zu den Arbeitsgruppen angegebenen Websites einen guten Einblick.

Zum anderen möchten wir einen Überblick über Arbeitsgruppen geben, die mit tierversuchsfreien Methoden arbeiten oder diese sogar entwickeln. Dies soll auch der Vernetzung der Arbeitsgruppen dienen, um letztlich einen weiteren Baustein zu einer Beförderung der Forschung mit tierversuchsfreien Methoden beizutragen – einer fortschrittlichen und ethisch vertretbaren Forschung.

Wir versuchen, die Liste regelmäßig zu aktualisieren und freuen uns, wenn sich weitere Arbeitsgruppen finden, die in die Liste aufgenommen werden möchten. Senden Sie uns dazu bitte Ihre Daten per eMail an info[at]invitrojobs.com, oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Pro Eintrag können mehrere Kategorien in Frage kommen.

  • Toxikologie: hierzu zählt auch die Ökotoxikologie und die reine Substanztestung
  • Tissue Engineering: hier werden auch die Zellkulturen- und Lab-on-a-Chip-Entwicklungen aufgeführt
  • Krankheitsforschung: Grundlagen- oder angewandte Forschung zu Krebs, Parkinson etc.
  • Anatomie: hierunter fällt auch die Zell- und Entwicklungsbiologie
  • Immunologie: hierzu fällt auch die Forschung/Entwicklung von Antikörpern und Impfstoffen
  • Organforschung: Blutgefäße, Nieren, Leber etc.
  • Ausbildung: hierunter fällt auch die Weiterbildung
  • In silico-Methoden: in dieser Kategorie werden auch bildgebende Verfahren erfasst
  • Sonstiges: hirunter fallen z. B. Patientenstudien oder andere F&E-Arbeiten, die sonst nicht eingeordnet werden können

Artikel anzeigen...
  • Ansprechpartner Dr. Claudine Seeliger
  • Einrichtung Abt. Traumatologie
  • Fachgebiet Toxikologie, Tissue Engineering
  • Straße Ismaninger Str. 22
  • Postleitzahl 81675
  • Stadt Muenchen
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0) 89 - 4140 7527
  • E-Mail Seeliger[at]uchir.me.tum.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Zell-, Gewebe- und Organkulturen für In-vitro-Toxizitätsscreenings, Primärkulturen von Leber-, Lungen-, Darm- und Herzzellen, Biotransformationssysteme.

Ludwig-Maximilians-Universität München

Mittwoch, 08 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Prof. Dr. Hubert Hilbi
  • Einrichtung Max-von-Pettenkofer-Institut
  • Arbeitsgruppe Arbeitsgruppe Hilbi
  • Fachgebiet Toxikologie, Krankheitsforschung, Immunologie
  • Straße Pettenkoferstrasse 9a
  • Postleitzahl 80336
  • Stadt Muenchen
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0) 89 - 516 052 64
  • E-Mail hilbi[at]mvp.uni-muenchen.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Untersuchung von Pathogenen (Legionella pneumophila) und ihr Mechanismus in Makrophygen der Lunge, Zelluläre Mikrobiologie, Cytotoxizitätstests.

ibidi GmbH

Mittwoch, 08 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Elias Horn
  • Fachgebiet Tissue Engineering, In silico-Methoden, Sonstiges
  • Straße Am Klopferspitz 19
  • Postleitzahl 82152
  • Stadt Planegg/Muenchen
  • Land Deutschland
  • Telefon +49-89-5204617-20
  • Fax +49-89-5204617-59
  • E-Mail ehorn[at]ibidi.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Funktionelle auf Zellen basierende Tests, Produkte für die Zellmikroskopie, µ-Slides, µ-Dishes,
    µ-Plates, Flow Kits, Software und Image Analysesysteme.

Institut für angewandte Zellkultur

Mittwoch, 08 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Prof. Dr. Toni Lindl
  • Fachgebiet Toxikologie, Tissue Engineering, Immunologie, Organforschung, Ausbildung
  • Straße Balanstr. 6
  • Postleitzahl 81669
  • Stadt Muenchen
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)89 - 48 777 4
  • Fax +49 (0)89 - 48 777 2
  • E-Mail info[at]I-A-Z-zellkultur.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Zellkultur-Modelle mit humanen und tierischen Zellen für den Bereich Allgemeine Toxikologie, Gentoxikologie, Pharmakologie, Biochemie, Entwicklung monoklonaler Antikörper, Vertrieb von Zelltypen und -linien, Auftragsqualitätskontrolle, Zellkulturkurse (Aus- und Fortbildung).

  • Ansprechpartner Prof. Dr. Andreas Dendorfer
  • Fachgebiet Tissue Engineering, Krankheitsforschung, Organforschung
  • Straße Marchioninistr. 15
  • Postleitzahl 81377
  • Stadt Muenchen
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0) 089 2180 76535
  • Fax +49 (0) 089 2180 76532
  • E-Mail andreas.dendorfer[at]med.uni-muenchen.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Humanes Myokard zur Simulierung pathophysiologischer Vorgänge, Untersuchung von Ischämie, organotypische Myokard-Kultur.

cellasys GmbH

Mittwoch, 08 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Dr.-Ing. Joachim Wiest
  • Einrichtung Forschung und Entwicklung
  • Fachgebiet Tissue Engineering, In silico-Methoden, Sonstiges
  • Straße Ohmstr. 8
  • Postleitzahl 80802
  • Stadt Muenchen
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)89 - 20 00 110 74
  • Fax +49 (0)89 - 20 00 110 76
  • E-Mail wiest[at]cellasys.com
  • Beschreibung des Fachgebiet

    In-vitro-Diagnostik, Tools für Tissue Engineering: Messtechnologie im Mikromilieu zwecks Beurteilung der Vitalität lebender Zellen. Lab-on-a-Chip-Systeme, Datenanalysesoftware.

Chemoinformatik, Ausbildung von Umwelt-Chemoinformatikern. Maschinelles Lernen, experimentelle und rechnergestützte Methoden zu Vorhersage physiko-chemischer Eigenschaften, toxikologischer Endpunkte und biologischer Effekte, REACH.

  • Ansprechpartner Dr. Igor Tetko
  • Einrichtung STB Institut für Strukturbiologie
  • Fachgebiet Toxikologie, Ausbildung, In silico-Methoden
  • Straße Ingolstädter Landstr. 1
  • Postleitzahl 85764
  • Stadt Neuherberg
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)89 - 31 87 3575
  • Fax +49 (0)89 - 31 87 3585
  • E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Chemoinformatik, Ausbildung von Umwelt-Chemoinformatikern. Maschinelles Lernen, experimentelle und rechnergestützte Methoden zu Vorhersage physiko-chemischer Eigenschaften, toxikologischer Endpunkte und biologischer Effekte, REACH.

MolCareConsulting

Mittwoch, 08 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Dr. Bernd Becker
  • Fachgebiet Toxikologie
  • Straße Schulsiedlung 6
  • Postleitzahl 93109
  • Stadt Wiesent
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 9482 9099 036
  • Fax +49 9482 9099 037
  • E-Mail mail[at]molcare-hautmodell.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Dermatologische Tests zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von kosmetischen und pharmazeutischen Produkten mit Hilfe von 3D-Hautmodellen und Zellkulturen.
    Unternehmensbetreuung bei der dermatologischen Prüfung im Rahmen der Produktentwicklung.

Universität Erlangen-Nürnberg

Mittwoch, 08 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Prof. Dr. Dr. Oliver Friedrich
  • Einrichtung Department Chemie- und Bioingenieurwesen
  • Arbeitsgruppe Lehrstuhl für Medizinische Biotechnologie
  • Fachgebiet Krankheitsforschung
  • Straße Paul-Gordan-Str. 3
  • Postleitzahl 91052
  • Stadt Erlangen
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)9131 - 85 230 04
  • Fax +49 (0)9131 - 85 230 02
  • E-Mail Oliver.Friedrich[at]mbt.uni-erlangen.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Zellkulturtechniken, Elektrophysiologie, molekulare Mechanismen von Krankheitsmodellen, zelluläre Pathophysiologie, Hochleistungsmikroskopie,(Multiphotonen-Mikroskopie an lebenden Zellen).

  • Ansprechpartner Dr. Rainer Wittig
  • Arbeitsgruppe Arbeitsgruppe Biologie
  • Fachgebiet Toxikologie
  • Straße Helmholtzstr. 12
  • Postleitzahl 89081
  • Stadt Ulm
  • Land Deutschland
  • Telefon +49-731-1429-115
  • Fax +49-731-1429-442
  • E-Mail rainer.wittig[at]ilm.uni-ulm.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    * In-vitro-Phototoxizität,
    * dreidimensionale Bildgebung an Sphäroid-Zellkulturen
    * Evaluierung theranostischer Nanoträger
    * CAM Tierversuchs-Ersatzmodell
    * induzierbare rekombinante Zelllinien