Forschung und Methoden

Arbeitsgruppen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Arbeitsgruppen, die sich mit der Entwicklung von tierversuchsfreien Verfahren befassen oder bevorzugt auf diese zurückgreifen.

Zum einen haben Studierende damit die Möglichkeit, sich bei der Suche nach Abschlussarbeiten und Praktika direkt an die jeweiligen Ansprechpartner der Arbeitsgruppen zu wenden. Wir bitten alle Interessenten, sich vor der Kontaktaufnahme über den Inhalt der Forschung der jeweiligen Einrichtung eingehend zu informieren. In der Regel bieten die zu den Arbeitsgruppen angegebenen Websites einen guten Einblick.

Zum anderen möchten wir einen Überblick über Arbeitsgruppen geben, die mit tierversuchsfreien Methoden arbeiten oder diese sogar entwickeln. Dies soll auch der Vernetzung der Arbeitsgruppen dienen, um letztlich einen weiteren Baustein zu einer Beförderung der Forschung mit tierversuchsfreien Methoden beizutragen – einer fortschrittlichen und ethisch vertretbaren Forschung.

Wir versuchen, die Liste regelmäßig zu aktualisieren und freuen uns, wenn sich weitere Arbeitsgruppen finden, die in die Liste aufgenommen werden möchten. Senden Sie uns dazu bitte Ihre Daten per eMail an info[at]invitrojobs.com, oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Pro Eintrag können mehrere Kategorien in Frage kommen.

  • Toxikologie: hierzu zählt auch die Ökotoxikologie und die reine Substanztestung
  • Tissue Engineering: hier werden auch die Zellkulturen- und Lab-on-a-Chip-Entwicklungen aufgeführt
  • Krankheitsforschung: Grundlagen- oder angewandte Forschung zu Krebs, Parkinson etc.
  • Anatomie: hierunter fällt auch die Zell- und Entwicklungsbiologie
  • Immunologie: hierzu fällt auch die Forschung/Entwicklung von Antikörpern und Impfstoffen
  • Organforschung: Blutgefäße, Nieren, Leber etc.
  • Ausbildung: hierunter fällt auch die Weiterbildung
  • In silico-Methoden: in dieser Kategorie werden auch bildgebende Verfahren erfasst
  • Sonstiges: hirunter fallen z. B. Patientenstudien oder andere F&E-Arbeiten, die sonst nicht eingeordnet werden können

Artikel anzeigen...
  • Ansprechpartner Dr. Ingo Spreitzer
  • Arbeitsgruppe EU-Kooperation/Mikrobiologie
  • Fachgebiet Immunologie
  • Straße Paul-Ehrlich-St. 51-59
  • Postleitzahl 63225
  • Stadt Langen
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 6103 77 8020
  • E-Mail Ingo.Spreitzer[at]pei.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Sterilitätstestung von Arzneimitteln sowie die Beurteilung von Anträgen auf Zulassung oder klinische Prüfung, Aufklärung und Risikobewertung mikrobiell bedingter unerwünschter Arzneimittelwirkungen. Entwicklung und Validierung alternativer Pyrogentests und Tieversuchsersatzmodell zum Pertussistoxin.

Max Planck Institut für Polymerforschung

Donnerstag, 16 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner PD Dr. med. Volker Mailänder
  • Einrichtung Abt. Physikalische Chemie der Polymere
  • Arbeitsgruppe Arbeitsgruppe Nanopartikel-Protein-Interaktionen
  • Fachgebiet Toxikologie
  • Straße Ackermannweg 10
  • Postleitzahl 55128
  • Stadt Mainz
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 6131 379-170 / -171
  • E-Mail mailaend[at]mpip-mainz.mpg.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Nanocarrier, Drug Delivery Systeme, Zellkultursysteme, Interaktion von Nanopartikeln mit Zellen des Immunsystems und des hämatopoetischen Systems.

Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Donnerstag, 16 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Prof. Dr. C. James Kirkpatrick, MD, PhD, DSc, FRCPath, FBSE
  • Einrichtung Institut für Pathologie
  • Arbeitsgruppe Laboratory for REgenerative PAthology & Interface Research (REPAIR-lab)
  • Fachgebiet Tissue Engineering
  • Straße Langenbeckstr. 1
  • Postleitzahl 55101
  • Stadt Mainz
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)6131 - 17 7301
  • Fax +49 (0)6131 - 17 6695
  • E-Mail kirkpatrick[at]pathologie.klinik.uni-mainz.de, kirkpatrick[at]repair-lab.org
  • Beschreibung des Fachgebiet

    In vitro Models to Study Angiogenesis, in vitro Testing of Biomaterials for their Suitability for Vascularization, in vitro Models for Bone Tissue Engineering, Isolation, Culture & Characterization of Human Adult Stem Cells, in vitro Models for Cartilage Tissue Engineering, in vitro Models for Cellular Barrier Systems

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Donnerstag, 16 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Dr. Ronald E. Unger, PhD
  • Einrichtung Institut für Pathologie
  • Arbeitsgruppe Nanotoxikologie
  • Fachgebiet Tissue Engineering
  • Straße Langenbeckstr. 1, Pathology Research, Laboratory, Bldg. 707
  • Postleitzahl 55101
  • Stadt Mainz
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)6131 - 17 4522
  • Fax +49 (0)6131 - 17 47 3448
  • E-Mail runger[at]uni-mainz.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Nanobiosysteme, in vitro techniques for biocompatibility of natural & synthetic polymers, ceramics, metals, micro- & nanopart

Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Donnerstag, 16 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Dr. Roman Tsaryk
  • Einrichtung Institut für Pathologie
  • Arbeitsgruppe Projekt Disc Regeneration
  • Fachgebiet Tissue Engineering
  • Straße Langenbeckstr. 1
  • Postleitzahl 55101
  • Stadt Mainz
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)6131 - 17 6043
  • Fax +49 (0)6131 - 17 5645
  • E-Mail tsaryk[at]uni-mainz.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Tissue Engineering der Bandscheibe

  • Ansprechpartner Prof. Dr. Dr. Klaus Aktories
  • Arbeitsgruppe Abteilung I
  • Fachgebiet Organforschung
  • Straße Albertstr. 25
  • Postleitzahl 79104
  • Stadt Freiburg i. Brsg.
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)761 - 203 53 01
  • Fax +49 (0)761 - 203 53 11
  • E-Mail klaus.aktories[at]pharmakol.uni-freiburg.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Analyse bakterieller Protein-Toxine von Clostridien, Pasteurella, Legionella, ADP-ribosylierende Toxine, Rho-GTPase aktivierende und hemmende Toxine, molekulare Mechanismen sowie Struktur-Funktionsanalysen bakterieller Protein-Toxine. bakterielle Protein-Toxine als pharmakologische Tools für die Signaltransduktion von GTPasen.

  • Ansprechpartner Prof. Dr. Marcel Leist
  • Einrichtung Lehrstuhl für Ersatzmethoden zum Tierversuch
  • Fachgebiet Organforschung, Ausbildung
  • Straße Universitätsstr. 10
  • Postleitzahl 78457
  • Stadt Konstanz
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)7531 - 88 5037
  • E-Mail Marcel.Leist[at]uni-konstanz.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Ausbildungskurse zu Tierversuchsersatzverfahren, Grundlagenforschung neuronale Entwicklung und Störungen, Epigenetik, Parkinson-Modell mit menschlichen Nervenzellen, Neurotoxizitätsforschung mit zellulären Testsystemen, Entzündungsforschung.

  • Ansprechpartner Dr. Costanza Rovida
  • Fachgebiet Toxikologie, Ausbildung
  • Straße P. O. Box: 600
  • Postleitzahl 78457
  • Stadt Konstanz
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 7531 882233
  • Fax +49 7531 884156
  • E-Mail costanza.rovida[at]chimici.it
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Förderung neuer Methoden zum Tierversuch, Förderung der Ausbildung in den humanen Wissenschaften mit neuen Methoden, Koordination von und Teilnahme an öffentlich und privat unterstützter europäischer Projekte in diesem Bereich.

  • Ansprechpartner Prof. Dr.-Ing. Matthias Franzreb
  • Einrichtung Institut für Funktionelle Grenzflächen
  • Arbeitsgruppe Prozesstechnik partikelbasierter Grenzflächen
  • Fachgebiet In silico-Methoden, Sonstiges
  • Straße Hermann-v.-Helmholtz-Platz 1
  • Postleitzahl 76344
  • Stadt Eggenstein-Leopoldshafen
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0) 721 - 608 23 595
  • Fax +49 (0) 721 -608 23 478
  • E-Mail matthias.franzreb[at]kit.edu
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Sorptions-/Extraktionsverfahren (biotisch/abiotisch), Magnetseparation, Modellierung.

BioTeSys GmbH

Freitag, 10 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Dr. Dirk Dressler
  • Fachgebiet Organforschung, Sonstiges
  • Straße Schelztorstr. 54-56
  • Postleitzahl 73728
  • Stadt Esslingen
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)711 - 310 57 142
  • Fax +49 (0) 711 - 310 57 151
  • E-Mail d.dressler[at]biotesys.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    In-vitro-Test-Entwicklung und -Anwendung zu den Bereichen Kosmetik, Nahrungsmittel und Chemie. Analytik von Wirksubstanzen, Bioverfügbarkeit, Probandenstudien, diverse Testsysteme.