InvitroJobs für tierversuchsfreie Forschung

Invitro+Jobs

Die Internetplattform zur
tierversuchsfreien Forschung

  • Arbeitsgruppen und Wissenschaftsnetworking
  • Jobbörse, Abschlussarbeiten und Praktika
  • News rund um die in vitro-/in silico-Forschung
  • Infos zu Forschungsförderungen

Neueste Meldungen aus der InVitro-Welt

  • Mit Stammzellen erbliche Muskelerkrankung erforschen
    Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum entwickeln ein Krankheitsmodell in der Petrischale und untersuchen damit die sogenannte Duchenne-Muskeldystrophie, bei der die Patienten an einer erblich bedingten Muskelschwäche leiden und selten älter als 30 Jahre werden. 3000 Patienten sollen allein in Deutschland an dieser Erkrankung leiden.
    Geschrieben am Donnerstag, 15 November 2018 10:38 weiterlesen...
  • Menschliche Blutgefäße auf dem Chip
    Forscher der Technischen Universität Wien haben ein Gefecht kleinster Kapillaren auf dem Chip entwickelt. Es lässt sich damit die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung von Geweben untersuchen.
    Geschrieben am Mittwoch, 14 November 2018 12:37 weiterlesen...
  • Antibiotika: Darmsukzessionsstudie mit Probanden
    Anhand einer Probandenstudie hat ein deutsch-dänisches Wissenschaftlerteam untersucht, wie sich Antibiotika auf das Mikrobiom im menschlichen Darm auswirken.
    Geschrieben am Mittwoch, 14 November 2018 11:04 weiterlesen...
  • DFG fördert 3D-Gewebekonstruktforschung
    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert ab April 2019 ein neues Graduiertenkolleg an der RWTH Aachen. Dort sollen Mechanismen der Entstehung von Grenz- oder Deckgeweben untersucht werden. Die Ergebnisse sollen zur Entwicklung komplexer Gewebemodelle beitragen, die der Arzneimittelentwicklung und dem Ersatz von Tierversuchen dienen können.
    Geschrieben am Montag, 12 November 2018 09:41 weiterlesen...
  • Im Kampf gegen Milzbranderreger
    Ein Team um Professor Arne Skerra von der Technischen Universität München (TUM) hat eine neuartige Strategie gegen den Anthrax-Erreger entwickelt. Die wichtigen Erkenntnisse können zu neuartigen Therapien beitragen.
    Geschrieben am Dienstag, 06 November 2018 14:04 weiterlesen...
  • Baden-Württemberg: Tierschutzforschungspreis für Neuroforscher
    Der diesjährige Forschungspreis Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch des Landes Baden-Württemberg wurde gestern an Dr. Niklas Schwarz von der Eberhard-Karls-Universität und vom Hertie-Institut für klinische Hirnforschung in Tübingen verliehen. Er forscht mit menschlichen Hirngewebe, für das er ein humanspezifisches Nährmedium entwickelt hat, mit dem die Zellen mehrere Wochen kultiviert werden können.
    Geschrieben am Freitag, 26 Oktober 2018 10:03 weiterlesen...