InvitroJobs für tierversuchsfreie Forschung

Invitro+Jobs

Die Internetplattform zur
tierversuchsfreien Forschung

  • Arbeitsgruppen und Wissenschaftsnetworking
  • Jobbörse, Abschlussarbeiten und Praktika
  • News rund um die in vitro-/in silico-Forschung
  • Infos zu Forschungsförderungen

Neueste Meldungen aus der InVitro-Welt

  • EU-Forschungskonsortium "TimeLife" startet mit einer Million Euro
    Ein neues europäisches Forschungskonsortium "TimeLife" will u.a. Zellkulturen nutzen, um Krankheiten noch im Frühstadium erkennen und hierfür präzise therapeutische Behandlungsstrategien ausarbeiten zu können. Dafür erhalten die 120 beteiligten europäischen Wissenschaftler von der Europäischen Union zunächst eine Million Euro für ein Jahr, um einen detaillierten Plan auszuarbeiten.
    Geschrieben am Dienstag, 15 Januar 2019 14:02 weiterlesen...
  • Hamburger Herzforscher mit Tierschutzforschungspreis geehrt
    Der diesjährige Forschungspreis zur Förderung und Entwicklung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch der Freien und Hansestadt Hamburg ging an Prof. Dr. Arne Hansen vom Institut für Experimentelle Pharmakologie und Toxikologie der Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Er wurde damit für seine in-vitro-Entwicklungen menschlichen Herzgewebes geehrt.
    Geschrieben am Dienstag, 15 Januar 2019 10:49 weiterlesen...
  • Bf3R: Register für Tierversuche
    Am Deutschen Zentrum zum Schutz von Versuchstieren ist ein neues Register eingerichtet worden. Wissenschafter können hier ihr Tierversuchsvorhaben im Vorfeld freiwillig registrieren lassen. Mit dem Register will die Einrichtung vermeiden, dass es zu Dopplungen kommt.
    Geschrieben am Dienstag, 08 Januar 2019 20:20 weiterlesen...
  • Berlin: Charité koordiniert EU-Projekt VirtualBrainCloud zur Verbesserung der Alzheimer-Therapie
    Die EU fördert im Rahmen des Programms Horizon 2020 unter anderem die cloudbasierte Neuroinformatikplattform VirtualBrainCloud, die von der Charité Universitätsmedizin Berlin koordiniert und mitbearbeitet wird. Hier geht es um eine verbesserte Diagnose und Therapie mittels Computersimulation für Patienten, die an neurodegenerativen Erkrankungen leiden.
    Geschrieben am Sonntag, 06 Januar 2019 00:34 weiterlesen...
  • Plattform für wissenschaftliche Erkenntnis bekommt 4,5 Mio. USD
    Das Berliner Start-up Morressier GmbH betreibt eine Plattform für wissenschaftliche Erkenntnisse. Die Lösung soll neueste Ergebnisse von Forschern schnell und einfach zugänglich machen.
    Geschrieben am Freitag, 21 Dezember 2018 15:39 weiterlesen...
  • Heidelberg: Neue Stammzellart aus Blutzellen entwickelt
    Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und vom Stammzellinstitut HI-STEM in Heidelberg haben einen neuen Stammzelltyp erzeugt. Aus menschlichen Blutzellen schufen sie neurale Stammzellen, die denen ähneln, die in der frühen Embryonalentwicklung des zentralen Nervensystems vorkommen.
    Geschrieben am Freitag, 21 Dezember 2018 13:59 weiterlesen...