JRC: ECVAM-Statusbericht 2018 erschienen

Freitag, 08 Februar 2019 11:31

Das Refenzlabor für Alternativen zum Tierversuch der Europäischen Union (EURL ECVAM) hat seinen jährlich erscheinenden Statusbericht für 2018 herausgebracht. Er gibt Auskunft über Entwicklungen, Validierungen und die regulatorische Akzeptanz von Alternativen zum Tierversuch in 2018.

Gemeinsam mit Wissenschaftlern der Universität Dundee, dem Unternehmen MicroMatrices und weiterer amerikanischer Forscher haben Wissenschaftler des Centers for Alternatives to Animal Testing (CAAT) in Baltimore ein Glioblastom-Modell in der Petrischale entwickelt und Arzneimittel zur Bekämpfung des gefährlichen Tumors getestet. Damit ist der Weg frei für die schnellere Entwicklung neuer Behandlungsmethoden auf Basis der personalisierten Medizin.

Resistin fördert Muskelabbau im Alter

Freitag, 01 Februar 2019 11:05

Entzündungsbotenstoffe aus dem Fettgewebe (Adipokine) sind am Verlust der Skelettmuskelmasse in zunehmendem Alter beteiligt. Das haben britische Wissenschaftler anhand von Spendergewebe herausgefunden.

Vom 25. bis zum 28. August findet wieder der diesjährige EUSAAT-Kongress über Alternativen zum Tierversuch statt.

Über die Zielsetzungen des neuen berliner Campus "Der Simulierte Mensch" berichtet heute der Tagesspiegel online. Ein Schwerpunkt soll die Entwicklung neuer Immuntherapien bei Krebs sein.

Die Kommission des Europäischen Arzneibuchs (European Pharmacopeia) hat beschlossen, mit Beginn des nächsten Jahres den Histamin-Sensibilisierungstest (HIST) mit Mäusen mit einem Zellclusterassay zu ersetzen, um Rest-Keuchhustenerreger in Impfstoffen zu überprüfen.

Eine internationale Arbeitsgruppe aus Regulierungsbehörden und Industrie der Europäischen Union, Brasilien, Kanada, Japan und den Vereinigten Staaten hat neun übergreifende Grundsätze erarbeitet, die die Integration neuer Methoden und Daten für die Sicherheitsbewertung kosmetischer Inhaltsstoffe unterstützen.

Ärzte gegen Tierversuche e.V. vergibt diesem Preis für hervorragende innovative wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit Hilfe von tierversuchsfreien, humanbasierten Methoden der Erforschung und Therapie menschlicher Erkrankungen widmen und einen wesentlichen Beitrag für den medizinischen Fortschritt leisten.

Vor kurzem haben Wissenschaftler aus Luxemburg, Frankreich und den Niederlanden im Journal Nucleic Acids Research die Virtual Metabolic Human Datenbank vorgestellt. Die Datenbank fasst das aktuelle Wissen über den menschlichen Stoffwechsel in fünf miteinander verbundenen Ressourcen zusammen. Ferner wurde beschrieben, wie der Stoffwechsel von Mensch und Darmmikrobiom mit Ernährung und Krankheiten in Zusammenhang gebracht werden kann.

Prof. Dr. Frank Noé vom Fachbereich Mathematik und Informatik an der Freien Universität Berlin erhält den diesjährigen Early-Career-Preis für theoretische Chemie der American Chemical Society (ACS).