Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Donnerstag, 02 November 2017 10:01

Ursula M. Händel-Tierschutzpreis 2018

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ruft zum 7. Male zu Bewerbungen um den Ursula M. Händel-Tierschutzpreis auf. Der Preis ist mit bis zu 100.000 Euro dotiert.

Es können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet werden, die sich besonders um die Förderung des Tierschutzes in Wissenschaft und Forschung verdient machen. Der Preis wird für wissenschaftliche Forschungsprojekte vergeben, die dazu beitragen, die Belastung für die in einem Tierversuch eingesetzten Tiere zu vermindern, deren Zahl zu reduzieren oder sie zu ersetzen (3-R-Konzept: Reduction, Refinement, Replacement). Für den Preis können sowohl abgeschlossene Projekte als auch vielversprechende laufende Arbeiten berücksichtigt werden.

Der Preis ist mit bis zu 100.000 Euro dotiert und soll für Vorhaben verwendet werden, die dem Tierschutz in der Forschung zugute kommen. Er kann auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden.

Bewerbungsschluss: 31. Januar 2018.

Weitere Informationen:
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/2017/info_wissenschaft_17_72/