InvitroJobs für tierversuchsfreie Forschung

Invitro+Jobs

Die Internetplattform zur
tierversuchsfreien Forschung

  • Arbeitsgruppen und Wissenschaftsnetworking
  • Jobbörse, Abschlussarbeiten und Praktika
  • News rund um die in vitro-/in silico-Forschung
  • Infos zu Forschungsförderungen

Neueste Meldungen aus der InVitro-Welt

  • BMBF fördert Pankreas-on-a-Chip Forschung
    In den nächsten drei Jahren wird ein Forscherkonsortium, bestehend aus Wissenschaftlern aus München, Freiburg und Ulm die Kultur und Differenzierung von Stammzellen in funktionierende Beta-Zellen weiterentwickeln. Hierfür erhalten die Forscher 1,5 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
    Geschrieben am Mittwoch, 22 Februar 2017 15:23 weiterlesen...
  • Forscherkonsortium entwickelt Metabolismusplattform
    Die SME-Unternehmen Luxcel Biosciences, Axiogenesis and BMG Labtech können über 2,5 Millionen Euro EU-Fördermittel verfügen, um aus humanen induzierten pluripotenten Stammzellen eine Plattform für Stoffwechselanalysen zu entwickeln und in den Markt einzuführen.
    Geschrieben am Mittwoch, 22 Februar 2017 13:07 weiterlesen...
  • Wissenschaftler entwickeln Neuronenschaltkreise
    Neurowissenschaftler unter der Leitung von Prof. Samuel Pfaff vom Salk-Instituts in La Jolla, San Diego, Kalifornien, haben aus Stammzellen künstliche Rückenmarkssysteme in der Petrischale erzeugt, das sie Circuitoide getauft haben. Sie wollen damit die rhythmischen Muster der Neuronenaktivitet zu studieren, um die Bewegungs-Dysfunktionalitäten z.B. bei Parkinson und ALS zu zu untersuchen.
    Geschrieben am Mittwoch, 22 Februar 2017 12:28 weiterlesen...
  • Köln: Zika-Virus wirkt auf Zentrosomen
    In einem gemeinschaftlichen Forschungsprojekt haben Kölner Wissenschaftler einen neuen Mechanismus in-vitro aufgedeckt, wie Zika-Virus zu den verursachten Missbildungen Neugeborener von Zika-Virus infizierten Mütter beiträgt.
    Geschrieben am Sonntag, 19 Februar 2017 13:34 weiterlesen...
  • Blut-Hirnschranken-Modell für die Krankheitsforschung
    Dr. Antje Appelt-Menzel ist Pharmabiotechnologin und hat in ihrer Doktorarbeit ein Blut-Hirnschranken-Modell in der Petrischale entwickelt. Das Modell soll genutzt werden, um Aspekte der Alzheimer-Erkrankung und Mechanismen der bakteriellen Hirnhautentzündung zu untersuchen.
    Geschrieben am Freitag, 17 Februar 2017 12:54 weiterlesen...
  • Spanien: Haut aus dem 3D-Drucker
    Ein Wissenschaftlerteam unter der Leitung von Prof. José Luis Jorcano von der Abteilung Bioengineering and Aerospace Engineering der Universidad Carlos III de Madrid (UC3M) und dem mit dem Universitätsklinikum Gregorio Marañón hat gemeinsam mit dem Unternehmen BioDan Group einen 3D-Druckerprototyp vorgestellt, der vollständig funktionelle menschliche Haut drucken kann.
    Geschrieben am Mittwoch, 15 Februar 2017 15:26 weiterlesen...