Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Dienstag, 10 Mai 2011 07:40

RUB: Antikörper unterscheiden Stammzelltypen


Forscher der Ruhr Universität Bochum haben einen Antikörper hergestellt, mit dem sie die zahlreichen Stammzelltypen des Nervensystems besser als bisher unterscheiden können.


Der Antikörper 5750 erkennt einen bestimmten Zuckerrest auf der Zelloberfläche, der LewisX genannt wird. Die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Andreas Faissner konnte LewisX nun erstmals nutzen, um verschiedene Stammzelltypen zu trennen. Über die Ergebnisse berichten die Forscher im Journal of Biological Chemistry (Hennen E, Czopka T, Faissner A (2011) Structurally Distinct LewisX Glycans Distinguish Subpopulations of Neural Stem/Progenitor Cells. The Journal ofBiological Chemistry 286: 16321-16331. doi 10.1074/jbc.M110.201095).

Antikörper, die den LewisX-Zuckerrest erkennen, werden routinemäßig eingesetzt, um sogenannte neurale Stammzellen zu identifizieren, aus denen die verschiedenen Zellen des Nervensystems entstehen. Das Team von Prof. Faissner zeigte nun, dass sich hinter der Bezeichnung LewisX nicht nur ein einziges Zuckermotiv verbirgt, sondern eine ganze Reihe verschiedener Zuckerreste. Diese Zuckervielfalt könnte auch für die Krebsdiagnose interessant werden, erklärt Prof. Faissner, denn LewisX-Zucker wurden auch auf Tumorzellen nachgewiesen.

Quelle: http://www.uni-protokolle.de/

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Andreas Faissner
Fakultät für Biologie und Biotechnologie der Ruhr-Universität Bochum
Lehrstuhl für Zellmorphologie und Molekulare Neurobiologie
Tel.: +49 (0) 234 / 32-14313
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!