Mestas, J., Hughes, C.C.W., 2004. Of Mice and Not Men: Differences between Mouse and Human Immunology. J. Immunol. 172(5), 2731-8.

Baker, D., Gerritsen, W., Rundle, J. & Amor, S. (2011): Critical appraisal of aninmal modelsof multiple sclerosis. Multiple Sclerosis Journal 0(00) 1-11, Review.

Junhee Seok, et al. (2013): Genomic responses in mouse models poorly mimic human inflammatory diseases. PNAS early edition.

Brownstein BH, et al. (2006): Commonality and differences in leukocyte gene expression patterns among three models of inflammation and injury. Physiol Genomics 24(3):298–309.

Copeland S, Warren HS, Lowry SF, Calvano SE, Remick D (2005): Acute inflammatory response to endotoxin in mice and humans. Clin Diagn Lab Immunol  12(1):60–67.

Mestas J, Hughes CC (2004): Of mice and not men: Differences between mouse and human immunology. J Immunol 172(5):2731–2738.

Cabrera O, et al. (2006): The unique cytoarchitecture of human pancreatic islets has implications for islet cell function. Proc Natl Acad Sci USA 103(7): 2334– 2339.

Schneider DS, Ayres JS (2008): Two ways to survive infection: What resistance and tolerance can teach us about treating infectious diseases. Nat Rev Immunol 8(11):889–895.

Schaedler RW, Dubos RJ (1961): The susceptibility of mice to bacterial endotoxins. J Exp Med 113:559–570.

-> Neu: Stebbings, R., Findlay, L., Edwards, C., Eastwood, D., Bird, C., North, D., Mistry, Y., Dilger, P., Liefooghe, E., Cludts, I., Fox, B., Tarrant, G., Robinson, J., Meager, T., Dolman, C. & Thorpe, S. J. (2007): “Cytokine Storm” in the Phase I Trial of Monoclonal Antibody TGN1412: Better Understanding the Causes to Improve PreClinical Testing of Immunotherapeutics. J Immunol 179:3325-3331.

Warren HS, et al. (2010): Resilience to bacterial infection: Difference between species could be due to proteins in serum. J Infect Dis 201(2):223–232.

Sauter C, Wolfensberger C (1980): Interferon in human serum after injection of endotoxin. Lancet 2(8199):852–853.

InvitroJobs für tierversuchsfreie Forschung

Invitro+Jobs

Die Internetplattform zur
tierversuchsfreien Forschung

  • Arbeitsgruppen und Wissenschaftsnetworking
  • Jobbörse, Abschlussarbeiten und Praktika
  • News rund um die in vitro-/in silico-Forschung
  • Infos zu Forschungsförderungen

Neueste Meldungen aus der InVitro-Welt

  • Havard: Gebärmutterhals auf dem Chip
    Ein ForscherInnen-Team um Prof. Donald E. Ingber vom Wyss Institute for Biologically Inspired Engineering der Harvard University in Boston hat ein Organ-on-a-Chip-Modell entwickelt, das den menschlichen Gebärmutterhals mit einer funktionellen epithelialen Barriere sowie der Schleimproduktion mit biochemischen und hormonabhängigen Eigenschaften ähnlich dem lebenden Gebärmutterhals nachbilden kann.
    Geschrieben am %AM, %17 %492 %2024 %10:%Jun weiterlesen...
  • Mit Atemepithelorganoiden dem gefürchteten Krankenhauskeim auf der Spur
    Mithilfe entwickelter menschlicher Atemepithelorganoide gelang es einem Team der Universität Basel zu beobachten, wie es dem Bakterium Pseudomonas aeroginosa gelingt, die Lungenbarriere zu durchbrechen. Dieser hat es auf bestimmte Zellen in der Lunge abgesehen und eine Taktik entwickelt, um die Abwehrlinie zu durchbrechen.
    Geschrieben am %PM, %16 %895 %2024 %20:%Jun weiterlesen...
  • Zürich: Glasknochenkrankheit in vitro untersucht
    Forscherinnen und Forscher des Instituts für Biomechanik der ETH Zürich haben ein 3D-in-vitro-Modell entwickelt, um die Glasknochen-Krankheit genauer zu untersuchen und den dynamischen Prozess während der frühen Knochenbildung nachzuahmen.
    Geschrieben am %PM, %16 %871 %2024 %19:%Jun weiterlesen...
  • Braunschweig: Humane Antikörper gegen Gift der Schwarzen Witwe
    In einem Forschungsprojekt ist es Forscherinnen und Forschern der Technischen Universität Braunschweig gelungen, mittels Phagen-Display-Technik menschliche rekombinante Antikörper gegen das gefährliche Gift der Europäischen Schwarzen Witwe zu entwickeln. Sie sind in der Lage, das Spinnengift zu neutralisieren.
    Geschrieben am %PM, %16 %832 %2024 %18:%Jun weiterlesen...
  • Land Rheinland-Pfalz: Preis zur Förderung der Erforschung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden für Tierversuche in Forschung und Lehre
    Das Land Rehinland-Pfalz hat zum wiederholten Male den Forschungspreis ausgeschrieben, der die Entwicklung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden entsprechend dem 3R-Prinzip von Russel und Burch (1959) zum Inhalt hat. Es können sich in Rheinland-Pfalz ansässige Forschungseinrichtungen, Unternehmen oder wissenschaftlich tätige Personen bewerben.
    Geschrieben am %AM, %13 %464 %2024 %10:%Jun weiterlesen...
  • Neue Webseite für Suche nach tierversuchsfreien Alternativen
    Eine neue Webseite des National Toxicology Program (NTP) ermöglicht eine einfache Suche in PubMed nach Literatur zu bestimmten Themen im Zusammenhang mit Alternativen zu Tierversuchen (NAMs). NICEATM und das Animal Welfare Information Center (AWIC) des U.S. Landwirtschaftsministeriums haben gemeinsam Suchstrategien, so genannte "Hedges", für spezifische Themen zu Alternativen entwickelt.
    Geschrieben am %AM, %13 %456 %2024 %09:%Jun weiterlesen...