Montag, 19 August 2019 14:37

Newsletter August 2019 Empfehlung

NEWSLETTER AUGUST 2019

INHALT:

1. Replacement des Jahres 2019: Teststrategie für Entwicklungsneurotoxizitätstests
2. NEUIGKEITEN
3. TERMINE
4. BEMERKUNGEN


CONTENTS:

1. Replacement of the Year 2019: Testing Strategy for Developmental Neurotoxicity Tests
2. NEWS
3. EVENTS
4. FINAL REMARKS

                        -----------------------------------------------------------------


1. Replacement des Jahres 2019: Teststrategie für Entwicklungsneurotoxizitätstests

In der diesjährigen Ausgabe der Serie „Replacement des Jahres“ wird die derzeitige Entwicklung und Anerkennung einer Teststrategie zum Ersatz für Nagetieren in Tests auf Schädigung der Hirnentwicklung (Entwicklungsneurotoxizitätstests) beleuchtet.

Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen arbeiten seit längerem mit Regulationsbehörden wie der European Food and Safety Agency (EFSA) zusammen an einer kosteneffizienten Teststrategie auf Basis einer zuverlässigen in-vitro-Testbatterie, um DNT-Gefahren ermitteln und Maßnahmen zur Verringerung der Exposition gegenüber diesen Chemikalien einleiten zu können. Dabei soll die komplexen Prozesse der Gehirnentwicklung in einzelne räumlich und zeitlich getrennte Entwicklungsschritte zerlegt und für jeden Schritt einzelne Tests entwickelt werden…

Weiterlesen hier: https://www.invitrojobs.com/index.php/de/neuigkeiten/news-archiv/item/4281-teststrategie-fuer-entwicklungsneurotoxizitaetstests


1. Replacement of the Year 2019: Testing Strategy for Developmental Neurotoxicity Tests

This year's "Replacement of the Year" issue examines the current development and acceptance of a testing strategy to replace rodents in tests for brain development disorders (developmental neurotoxicity tests). Scientists have been working for some time with regulatory authorities such as the European Food and Safety Agency (EFSA) on a cost-effective testing strategy based on a reliable in vitro test battery to identify DNT hazards to reduce exposure to these chemicals. For this purpose, the complex processes of brain development are to be broken down into individual spatially and temporally separate development steps. For each step, individual tests are to be developed…

Read more: https://www.invitrojobs.com/index.php/en/news/news-archive/item/4288-testing-strategy-for-developmental-neurotoxicity-tests

                        -----------------------------------------------------------------


2. NEUIGKEITEN


Scanning Nanopore Microscopy analysiert die Befindlichkeit einzelner Zellen
Biophysiker der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich haben eine Mikroskop-technik entwickelt, mit der sie die Botenstoffe von einzelnen Zellen analysieren können. Die neue Technik könnte dabei helfen, die Übertragung von Krankheiten von Zelle zu Zelle besser zu verstehen oder die Entwicklung von Stammzellen genauer zu untersuchen…

Weiterlesen hier: https://www.invitrojobs.com/index.php/de/neuigkeiten/news-archiv/item/4271-scanning-nanopore-microscopy-analysiert-die-befindlichkeit-einzelner-zellen


Australien: Optogenetischer Chip simuliert das Gehirn
Wissenschaftler der RMIT University in Melborne, Australien, haben das menschliche Gehirn mit einem elektronischen Chip nachgeahmt. Dieser verwendet Licht, um "Erinnerungen" zu erzeugen und zu verändern…

Weiterlesen hier: https://www.invitrojobs.com/index.php/de/neuigkeiten/news-archiv/item/4269-australien-optogenetischer-chip-simuliert-das-gehirn


EPSC: Neue Linie von Stammzellen entwickelt
Einem internationalen Forscherteam aus Großbritannien, China und Deutschland unter Beteiligung von Prof. Heiner Niemann von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ist es gelungen, einen noch leistungsfähigeren Stammzelltyp als die embryonale Stammzelle selbst von Mensch und Schwein zu entwickeln und als Linie zu kultivieren. Dieser Stammzelltyp könnte nicht nur für die regenerative Medizin zukunftsweisend sein…

Weiterlesen hier: https://www.invitrojobs.com/index.php/de/neuigkeiten/news-archiv/item/4263-epsc-neue-linie-von-stammzellen-entwickelt


Human-on-a-Chip-Modell zur Messung des therapeutischen Index
Amerikanische Wissenschaftler aus Florida haben gemeinsam mit dem Pharmaunternehmen Roche ein neues Body-on-a-Chip-Modell vorgestellt, mit dem sowohl die Wirksamkeit eines Medikaments als auch die Toxizität in Herz-, Leber- und Zielzellen gemessen werden können…

Weiterlesen hier: https://www.invitrojobs.com/index.php/de/neuigkeiten/news-archiv/item/4213-human-on-a-chip-modell-zur-messung-des-therapeutischen-index

 
2. NEWS

Scanning Nanopore Microscopy examines the condition of single cells
Biophysicists at the Swiss Federal Institute of Technology (ETH) in Zurich have developed a microscope technology with which they can analyze the messenger substances of individual cells. The new technology could help to understand the transmission of diseases from cell to cell or to investigate the development of stem cells more closely…

Read more: https://www.invitrojobs.com/index.php/en/news/news-archive/item/4272-scanning-nanopore-microscopy-examines-the-condition-of-single-cells


Australia: Optogenetic Chip simulates the Brain
Scientists from RMIT University in Melbourne, Australia, have mimicked the human brain with an electronic chip. It uses light to create, change and delete "memories"…

Read more: https://www.invitrojobs.com/index.php/en/news/news-archive/item/4270-australia-optogenetic-chip-simulates-the-brain


EPSC: New line of stem cells developed
An international team of researchers from Great Britain, China, and Germany with the participation of Prof. Heiner Niemann from the Hannover Medical School (MHH) succeeded in breeding an even more efficient type of stem cell from human and pig. It is not only groundbreaking for regenerative medicine. It could be groundbreaking not only for regenerative medicine…

Read more: https://www.invitrojobs.com/index.php/en/news/news-archive/item/4264-epsc-new-line-of-stem-cells-developed


Human-on-a-chip model to measure the therapeutic index
Together with the pharmaceutical company Roche, a group of American scientists from Florida have presented a new body-on-a-chip model that can be used to measure both the efficacy of a drug and its toxicity in heart, liver and target cells…

Read more: https://www.invitrojobs.com/index.php/en/news/news-archive/item/4214-human-on-a-chip-model-to-measure-the-therapeutic-index

                        -----------------------------------------------------------------


3. TERMINE/EVENTS


September 8 - 11, 2019
EUROTOX Congress 2019. Helsinki, Finland.

Read more: http://www.eurotox-congress.com/2019/


September 20, 2019
BfR Academy: Symposium 3R-Forschungsförderung. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin-Marienfelde.

Read more: https://www.bfr-akademie.de/index.php/deutsch/veranstaltungen/3r-forschungsfoerderung.html


September 30 – October 2, 2019
7th Galenus Workshop: “Human in vitro models – biology meets technology”. Goethe University, Campus Riedberg, Frankfurt/Main.

Read more: https://www.bmls.de/pdf/upcoming%20events/2019/Announcement.pdf


October 10 – 13, 2019
22st European Congress on Alternatives to Animal Testing and 18th Annual Congress of EUSAAT. University of Linz, Austria.

Read more: https://www.eusaat-congress.eu/


October 29, 2019, 1 pm - 6 pm (CEST)
European Partnership for Alternative Approaches to Animal Testing (EPAA) Annual Conference 2019: “Building confidence for the use of 3Rs”. Centre de Conférences Albert Borschette (CCAB), European Commission, Brussels.

Read more: https://ec.europa.eu/growth/sectors/chemicals/epaa_en


November 12 - 13, 2019
Israel Stem Cell Society: 7th International Stem Cell Meeting. Tel Aviv, Israel.

Read more: https://www.stemcell2019.org/


LAST BUT NOT LEAST:

Berlin Research Prize "Alternatives to Animal Testing".
Application deadline: September 30, 2019.

Read more: https://www.berlin.de/lageso/gesundheit/veterinaerwesen/tierversuche/alternativmethoden/

 

                         -----------------------------------------------------------------

 
4. BEMERKUNGEN

Möchten Sie gerne kostenlos auf InVitro+Jobs ein Stellenangebot, eine Abschlussarbeit oder ein Praktikum anbieten? Schicken Sie uns eine kurze Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieser Service ist kostenlos.

Bemerkungen, Anregungen und Kritik nehmen wir gerne entgegen.

Die Plattform InVitro+Jobs unterstützt die ethisch vertretbare, moderne und wissenschaftlich begründete Forschung ohne Tierversuche. InVitro+Jobs ist ein Projekt von Menschen für Tierrechte, einer gemeinnützigen Tierrechtsorganisation.

Es grüßt Sie herzlichst

Ihr InVitro+Jobs-Team

Editorial InVitro+Jobs.com:
Fon: +49 (0) 30 530 263 77
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.invitrojobs.com

InVitro+Jobs ist ein Projekt von:
Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.
Vorstand: Christina Ledermann (Vorsitzende), Susanne Pfeuffer (stellv. Vorsitzende), Manuela Sägner (stellv. Vorsitzende), Dr. Ute Teichgräber, Judith Reinartz, Carolin Spicher
Bundesgeschäftsstelle
Mühlenstr. 7a, 40699 Erkrath
Fon: +49 211 22 08 56 48
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.tierrechte.de

Menschen für Tierrechte ist eine gemeinnützige Organisation. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar. Erbschaften und Vermächtnisse sind von der Erbschaftssteuer befreit.

Der Verband wird beim Finanzamt Düsseldorf-Mettmann unter der Steuernummer 147/5786/0901 geführt. Vereinsregister Amtsgericht Bonn 20 VR 4826.

                        ----------------------------------------------------------------


4. FINAL REMARKS

Would you like to submit an offer of employment, internship or thesis assignment free of charge? You can easily send us a short e-mail to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

All our services are free of charge.

We would be glad to receive any comments, suggestions or criticism.

Our platform supports ethically justifiable, modern and scientifically founded research free of animal use.

InVitro+Jobs is a project of People for Animal Rights Germany, a non-profit organization.

Yours,

The InVitro+Jobs team


Editorial InVitro+Jobs.com:
Fon: +49 (0) 30 530 263 77
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.invitrojobs.com

InVitro+Jobs is a project of:
People for Animal Rights Germany (PARG) -
The Federal Association Against Vivisection
Board: Christina Ledermann (chairwoman), Susanne Pfeuffer (vice-chairwoman), Manuela Sägner (vice-chairwoman), Judith Reinartz, Carolin Spicher, Dr. Ute Teichgräber
Mühlenstr. 7a, 40699 Erkrath
Fon: +49 211 22 08 56 48
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Internet: www.tierrechte.de
People for Animal Rights is a non-profit organization. Donations and membership fees are tax deductible. Heritages and general legacies are tax exempt. The organization is registered with the Düsseldorf-Mettmann tax office under the tax identification number 147/5786/0901.
Vereinsregister Amtsgericht Bonn 20 VR 4826.

Copyright © *|InVitro+Jobs-Newsletter 2019|* *|Federal Association of People for Animal Rights Germany (PARG)|*, All rights reserved

 

Mehr in dieser Kategorie: « Newsletter September 2018