Forschung und Methoden

Arbeitsgruppen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Arbeitsgruppen, die sich mit der Entwicklung von tierversuchsfreien Verfahren befassen oder bevorzugt auf diese zurückgreifen.

Zum einen haben Studierende damit die Möglichkeit, sich bei der Suche nach Abschlussarbeiten und Praktika direkt an die jeweiligen Ansprechpartner der Arbeitsgruppen zu wenden. Wir bitten alle Interessenten, sich vor der Kontaktaufnahme über den Inhalt der Forschung der jeweiligen Einrichtung eingehend zu informieren. In der Regel bieten die zu den Arbeitsgruppen angegebenen Websites einen guten Einblick.

Zum anderen möchten wir einen Überblick über Arbeitsgruppen geben, die mit tierversuchsfreien Methoden arbeiten oder diese sogar entwickeln. Dies soll auch der Vernetzung der Arbeitsgruppen dienen, um letztlich einen weiteren Baustein zu einer Beförderung der Forschung mit tierversuchsfreien Methoden beizutragen – einer fortschrittlichen und ethisch vertretbaren Forschung.

Wir versuchen, die Liste regelmäßig zu aktualisieren und freuen uns, wenn sich weitere Arbeitsgruppen finden, die in die Liste aufgenommen werden möchten. Senden Sie uns dazu bitte Ihre Daten per eMail an info[at]invitrojobs.com, oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Pro Eintrag können mehrere Kategorien in Frage kommen.

  • Toxikologie: hierzu zählt auch die Ökotoxikologie und die reine Substanztestung
  • Tissue Engineering: hier werden auch die Zellkulturen- und Lab-on-a-Chip-Entwicklungen aufgeführt
  • Krankheitsforschung: Grundlagen- oder angewandte Forschung zu Krebs, Parkinson etc.
  • Anatomie: hierunter fällt auch die Zell- und Entwicklungsbiologie
  • Immunologie: hierzu fällt auch die Forschung/Entwicklung von Antikörpern und Impfstoffen
  • Organforschung: Blutgefäße, Nieren, Leber etc.
  • Ausbildung: hierunter fällt auch die Weiterbildung
  • In silico-Methoden: in dieser Kategorie werden auch bildgebende Verfahren erfasst
  • Sonstiges: hirunter fallen z. B. Patientenstudien oder andere F&E-Arbeiten, die sonst nicht eingeordnet werden können

Artikel anzeigen...

Assiut University, Faculty of Pharmacy

Freitag, 01 Mai 2015 00:00
  • Ansprechpartner Prof. Dr. Sozan Shawky Tous Mikhail
  • Einrichtung Dep. of Pharmaceutics
  • Fachgebiet Toxikologie, Krankheitsforschung
  • Postleitzahl 71515
  • Stadt Assiut
  • Land Ägypten
  • Telefon +20882411344
  • Fax +20882332776
  • E-Mail sozan[at]mailcity.com
  • Beschreibung des Fachgebiet

    New drug development, studies of antibacterial activity

  • Ansprechpartner Dr. Christian Gaser
  • Arbeitsgruppe Structural Brain Mapping Group
  • Fachgebiet In silico-Methoden, Sonstiges
  • Straße Jahnstr. 3
  • Postleitzahl 07743
  • Stadt Jena
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)3641- 9 34 752
  • Fax +49 (0)3641- 9 34 755
  • E-Mail christian.gaser[at]uni-jena.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Development of methods for structural brain imaging and their application. Specific areas of interest include the investigation of structural brain plasticity and schizophrenia research.

  • Ansprechpartner Mukul Ashtikar
  • Einrichtung Institut für Pharmazie
  • Arbeitsgruppe Pharmazeutische Technologie
  • Fachgebiet Sonstiges
  • Straße Lessingstr. 8
  • Postleitzahl 07743
  • Stadt Jena
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0) 3641 94 99 25
  • Fax +49 (0) 3641 94 99 02
  • E-Mail mukul-arun.ashtikar[at]uni-jena.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Biophysikalische Interaktionen zwischen Phospholipidvesikeln und Wirkstoffmolekülen, Drug delivery, In-vitro-Modelle für den transdermalen Transport, Gentransferuntersuchungen in Zellkulturen, Minimalzell-Projekt.

  • Ansprechpartner Prof. Dr. Alfred Fahr
  • Einrichtung Institut für Pharmazie
  • Arbeitsgruppe Pharmazeutische Technologie
  • Fachgebiet Sonstiges
  • Straße Lessingstr. 8
  • Postleitzahl 07743
  • Stadt Jena
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0) 36 41 - 94 99 00
  • Fax +49 (0) 36 41 - 94 99 02
  • E-Mail alfred.fahr[at]uni-jena.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Liposomenforschung, biophysikalische Interaktionen zwischen Phospholipidvesikeln und Wirkstoffmolekülen, Drug delivery, In-vitro-Modelle für den transdermalen Transport, Gentransfer mit Zellkulturen, Minimalzell-Projekt, Zellkultur für ein etabliertes Blut-Hirn-Schranken-Modell für die Alzheimerforschung.

  • Ansprechpartner Dr. rer. nat. André Schmidt
  • Einrichtung Abt. Geburtshilfe, Placenta-Labor
  • Arbeitsgruppe Plazenta-Toxikologie
  • Fachgebiet Toxikologie
  • Straße Am Klinikum 1, Forschungszentrum - Haus F2
  • Postleitzahl 07747
  • Stadt Jena
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 3641 9-329289
  • Fax +49 3641 9-390858
  • E-Mail Andre.Schmidt[at]med.uni-jena.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Chemikalien- und Pharmazeutikatests mit Placenten

  • Ansprechpartner Dr. Mareike Zink
  • Arbeitsgruppe Physik der Weichen Materie
  • Fachgebiet Tissue Engineering
  • Straße Linnéstr. 5
  • Postleitzahl 04103
  • Stadt Leipzig
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 341 97-32573
  • E-Mail zink[at]physik.uni-leipzig.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Langzeitkultivierung von Gewebe mit Substraten aus Titandioxid-Nanoröhrchen

Universitätsklinikum Jena

Freitag, 01 Mai 2015 00:00
  • Ansprechpartner Dr. Jürgen Sonnemann
  • Einrichtung Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
  • Fachgebiet Krankheitsforschung
  • Straße Kochstr. 2
  • Postleitzahl 07745
  • Stadt Jena
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)3641 - 9 38 249
  • E-Mail Juergen.Sonnemann[at]med.uni-jena.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Hämatologie, Blutstammzelltransplantationen (SZTs) bei Kindern, Einsatz von epigenetischen Modulatoren (Histondeacetylase-Inhibitoren, HDIs), Einsatz von Spenderlymphozyten, Methodenentwicklung, um Blutstammzellen ex vivo bereits vor Transplantation zu amplifizieren, Einsatz von natürlichen Killerzellen im Rahmen haploidenter SZT-Verfahren, Entwicklung von Kultivierungsbedingungen zur Amplifizierung hämatopoetischer Stammzellen, pränatale Entstehung der akuten lymphoblastischen Leukämie

  • Ansprechpartner Anne Kahru, Ph.D.
  • Arbeitsgruppe Research Group of In vitro and (nano)ecotoxicology
  • Fachgebiet Toxikologie
  • Straße Akadeemia tee 23
  • Postleitzahl 12618
  • Stadt Tallinn
  • Land Estland
  • Telefon +372 (0)639 - 8373
  • Fax +372 (0)639 - 8382
  • E-Mail anne.kahru[at]kbfi.ee
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Untersuchung toxischer Effekte von Chemikalien mit In-vitro-Tests (Lumineszenzbakterien, Protozoa, tierische/humane Zellkulturen), Konstruktion von Lumineszenzbakterien, Bioverfügbarkeit, Umweltrisiko-Bewertung, 3R, QSAR, REACH

  • Ansprechpartner Dr. José M. Nava
  • Einrichtung Department of Environment Endocrine Disrupters and Toxicity of Contaminants (EDTC)
  • Fachgebiet Toxikologie
  • Straße Ctra. de la Coruña Km 7
  • Postleitzahl 28040
  • Stadt Madrid
  • Land Spanien
  • Telefon +34 (0)913474155
  • Fax +34 (0)913474008
  • E-Mail jmnavas[at]inia.es
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Identifizierung umweltschädlicher Hormone, Umweltrisikobewertung, In-vitro-Kulturen von Fischzellen und -zelllinien.

  • Ansprechpartner Prof. Dr. Dr. Ralf Einspanier
  • Einrichtung Institut für Veterinär-Biochemie
  • Fachgebiet Tissue Engineering, Krankheitsforschung
  • Straße Oertzenweg 19 b
  • Postleitzahl 14163
  • Stadt Berlin
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)30 - 838 625 75
  • Fax 49 (0)30 - 838 625 84
  • E-Mail einspani[at]zedat.fu-berlin.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    In-vitro-Systeme: Sicherheitsforschung zu gentechnisch veränderten Futtermitteln und Entwicklung von Tierversuchsalternativen (Zellkulturmodelle).
    Embryo-maternale Kommunikation mit modernen Analyseverfahren aus dem Transkriptomics- und Proteomics-Bereich sowie In-vitro-Systeme für Ovidukt- und Uterusepithelzellen.